Theaterpädagogik
Theater Paderborn
Westfälische Kammerspiele

Hase Hase

von Coline Serreau

Deutsch von Marie Besson Franco
im Großen Haus


Eigentlich ist alles gut, sagt sich Mama Hase – bestätigt die Regierung schließlich auch im Fernsehen – bis sich die Ereignisse überschlagen: Papa Hase wird kurz vor der Rente entlassen, die beiden Töchter haben die Schnauze voll von ihren Männern, die Söhne fliehen vor der Polizei. Also heißt es, bei der Nachbarin noch eine Matratze borgen und buchstäblich zusammenrücken. Dann ist da noch Hase Hase, der Familienjüngste, der sich neuerdings seltsam verhält. Aber gut, was erwartet man auch von einem Außerirdischen, der in geheimer Mission auf der Erde unterwegs ist?

Coline Serreau (*1947) verortet Familie Hase irgendwo zwischen sozialer Abstiegsangst und optimistischer Überlebenskunst. Dabei schlägt sie mit ihrer Komödie aus den 1980er Jahren eine Brücke zwischen kluger Gesellschaftskritik und liebevoll-skurril gezeichneten Figuren, die von einer Misere in die nächste stolpern.


VVK 21.02.2023

Tickets & Termine:


28.04.2023