Schlossfestspiele Ludwigsburg

22.04.21


Planet der Hasen

von Tina Müller
im Studio und mobil / ab 7 Jahren


Das Paradies für Hasen besteht aus einem Gummibärchenautomaten, einem Brathähnchenautomaten, Kuscheltieren, einem Marmeladenbrot-Streich-Roboter und noch mehr Kuscheltieren. Jeden Tag mehr essen, mehr verbrauchen, jeden Tag neue und immer neue Spielsachen, die, kaum ausgepackt, schon wieder langweilig sind und auf dem Müll landen – so ist das Leben von zwei Hasen in ihrem Überversorgungsschlaraffenland. Doch eines Tages beschleicht sie die bange Frage, ob sie wirklich ewig so weitermachen können. Dass der Planet in 7 Tagen explodiert, kann doch nur ein böses Gerücht sein! Oder?


Tina Müllers (*1980) Kinderstück zum Klimawandel spielt verschiedene Szenarien und Lösungsansätze durch, ohne sich in Schreckensbildern und technischen Details zu verlieren. „Planet der Hasen“ bezieht die Lebenswelt des Publikums mit ein und fragt: Was ist schön? Was wollen wir erhalten? Und wie kriegen wir das zusammen hin? Am Theater Paderborn war in der Spielzeit 2018/19 bereits Tina Müllers Stück „Children of Tomorrow“ zu sehen.

Schlossfestspiele Ludwigsburg

Trailer "Planet der Hasen"

Besetzung


Hase I Johanna Graen

Hase II Veronika Wider


Regie Krzysztof Minkowski / Bühne & Kostüme Konrad Schaller / Dramaturgie Ramona Wartelsteiner / Regieassistenz Lena Kern / Technischer Leiter Klaus Herrmann / Licht & Ton Juri Zitzer / Requisite Anette Seidel-Rohlf / Leitung Kostümabteilung Edith Menke / Maske Ulla Bohnebeck


Dauer ca. 40 Minuten, keine Pause

Schlossfestspiele Ludwigsburg
Schlossfestspiele Ludwigsburg
Schlossfestspiele Ludwigsburg
Schlossfestspiele Ludwigsburg
Schlossfestspiele Ludwigsburg
Schlossfestspiele Ludwigsburg